Der Hochdruck

Speziell für den Flexodruck, den Flexo-Postprint sowie Flexo-Preprint und den Buchdruck – als Bereiche des Hochdrucks – stellen wir Druckplatten her. Gerade in diesem Segment ist eine hohe Qualität der Druckformen, der Klischees, erforderlich.

Alle Hochdruckverfahren haben eine Gemeinsamkeit: Die zu druckenden Bildelemente liegen höher als die nichtdruckenden Elemente. Die druckenden Elemente werden mit einer definierten Farbschicht eingefärbt. Anschließend erfolgt der Übertrag des Druckbildes auf den Bedruckstoff. Die Hochdruck-Technik wird für die folgenden Drucksysteme angewendet:

  • Buchdruck
  • Flexodruck
  • Letterset

Speziell für den Flexodruck, den Flexo-Postprint sowie Flexo-Preprint und den Buchdruck – als Bereiche des Hochdrucks – stellen wir Druckplatten her. Gerade in diesem Segment ist eine hohe Qualität der Druckformen, der Klischees, erforderlich.
 

Der Buchdruck

Der Buchdruck ist das älteste und bekannteste Hochdruckverfahren. Johannes Gutenberg entwickelte dieses Druckverfahren ab 1450. Die unterschiedlichen Bleilettern ließen sich flexibel und beweglich anordnen. Damit schuf Gutenberg die erste Möglichkeit kostengünstige und schnelle Vervielfältigungen herzustellen. Druckplatten ließen sich auf diese Weise erstmals flexibel variieren und schnell sowie ökonomisch umsetzen.

Anwendungsgebiete des Buchdrucks: Papier | Tickets | Etiketten | indirekt auch Becher

Unser Leistungsangebot in diesem Bereich: Prozessmanagement | Datenmanagement | Reproduktion | Colormanagement | Druckformenherstellung | Druckbegleitung | Druckabnahme | Muster
 

Der Flexodruck

Eine weitere Form des direkten Hochdrucks ist der Flexodruck. Eine flexible Fotopolymerplatte bildet hierbei die Druckform. Beim Flexodruck werden niedrigviskose Farben eingesetzt, die mittels eines elastischen Klischees direkt auf den Bedruckstoff übertragen werden. Die dünnflüssige Farbe wird mittels Rasterwalze, mit gleichmäßig tiefen Näpfchen, auf die erhabene Druckform übertragen. Danach erfolgt der Druck des Druckbildes auf das jeweilige Substrat. Wir sind auf die Druckformherstellung für den Flexodruck spezialisiert. Die Anwendungsgebiete des Flexodrucks sind vor allem Materialien, die später Verpackungen umhüllen.

Anwendungsbereiche des Flexodrucks: Etiketten | Folien und Folienverbunde | Papier | Wellpappe

Unsere Leistungen hierbei: Prozessmanagement | Datenmanagement | Reproduktion | Colormanagement | Druckformenherstellung | Montage für Wellpappendirektdruck | Druckbegleitung | Druckabnahme | Muster
 

Der Letterset

Der Letterset ist das einzige indirekte Hochdruckverfahren. Hier wird das Druckbild über einen Zwischenträger, ein Zylinder bespannt mit einem Gummituch, auf das Substrat übertragen. Dieses Verfahren wird hauptsächlich für den Druck von Etiketten, Tragetaschen und Beutel sowie Akzidenzdruck und Formulare angewendet.